Herzlichen Glückwunsch Herr Bundespräsident

#MeinPräsident

 
 

16.02.2017 in Arbeit und Wirtschaft

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist eine Selbstverständlichkeit

 

Heute wurde in erster Lesung das Gesetz zur Entgeltgleichheit von Frauen und Männern im Bundestag beraten. In meiner Rede habe ich deutlich gemacht, dass es notwendig und längst überfällig ist.

Seit mehr als fünfzig Jahren ist das Gebot der Gleichbehandlung in unserem Grundgesetz verankert. Trotzdem werden Frauen bei der Lohngestaltung in Deutschland zum Teil immer noch erheblich benachteiligt. Aktuell liegt die Lohnlücke bei gleicher und gleichwertiger Arbeit bei 21 Prozent. Auch die bereinigte Lohnlücke, also der Vergleich von Arbeitnehmern, die im gleichen Beruf, mit gleicher Stundenzahl und bei ähnlicher Qualifizierung arbeiten, beträgt sieben Prozent.

 

16.02.2017 in Bundespolitik

Wir sind die Butter auf der Klappstulle

 

Meine heutige Rede zur Einbringung des "Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen" oder, zum besseren Versändnis "Lohngerechtigkeitsgesetz"

 

15.02.2017 in Gesellschaft

Kinder sind keine Soldaten!

 

Am Wochenende diente das Foyer des Paul-Löbe-Hauses noch als Platz für den Empfang nach der Wahl des Bundespräsidenten. Heute nun stand ein weiteres dringendes Anliegen der Kinderkommission des Deutschen Bundestages buchstäblich in der großen Halle: Der Red Hand Day 2017 im Bundestag.

Abgeordnete, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Abgeordneten sowie der Bundestagsverwaltung zeigen ihre Hand im Kampf gegen den Einsatz von Kindern als Soldaten. Im letzten Jahr setzen mehr als 400 Menschen dieses starke Zeichen. Dem Andrang am heutigen Tag zu urteilen, könnte diese Anzahl 2017 noch übertroffen werden.

Nach Angaben der Vereinten Nationen werden weltweit immer noch 250.000 Kindersoldaten in mindestens 20 Ländern als Kämpfer, Träger, Nachrichtenübermittler oder Spione im Einsatz in den Kriegen der Erwachsenen missbraucht. Das ist kein Leben für Kinder. Sie sollen und müssen gewaltfrei aufwachsen können.

Auf dem Foto sieht man mich mit  der Tochter einer Mitarbeiterin, die ebenfalls ein Zeichen für ein friedliches Aufwachsen von Kindern setzte.

 

14.02.2017 in Bundestagsfraktion

Zeit für Martin

 

 

Nach den ereignisreichen letzten Tagen ging es bei der SPD-Bundestagsfraktion in der heutigen Sitzung wieder etwas ruhiger zu. Daher ergab sich am Rande des Treffens auch die Gelegenheit mit unserem designierten Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein etwas ausführlicheres Gespräch zu führen.

Die mir empfohlenen Bildunterschriften "Schau mir in die Augen Kleiner" und "Als Verlobte grüßen ..." muss ich allerdings noch von ihm genehmigen lassen.

 

14.02.2017 in Arbeit und Wirtschaft

Betriebsrat trifft Politik

 

Es herrscht Einigkeit: „Stahlstandort Nordrhein-Westfalen erhalten!“

So lautete das Fazit einer Begegnung, zu der auf Einladung der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion heute über ein Dutzend Betriebsrätinnen und Betriebsräte der Thyssenkrupp-Stahlsparte zu einem Austausch mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries in Berlin zusammen kamen. Thema war die Zukunft der deutschen Stahlindustrie. Aus Finnentrop nahm Uwe Schulte an dem Gespräch teil.

Die Situation der deutschen Stahlindustrie beschäftigt uns seit Monaten. Die Produktionsstandorte in NRW gehören zu den modernsten und effizientesten in Europa. Trotzdem stehen sie vor immensen Herausforderungen, die in der Summe ihre Existenz gefährden könnten.

 

Suchen

 

Deutscher Bundestag




Auch für Kinder ...


... und Jugendliche

 

Surftipp

Neue Abteilung im Bundesfamilienministerium

 

Programmatisches